EHRUNGEN

Wir danken unseren Mitgliedern für die Treue zu unserem Verein!

Ehrenvorsitz für

Vera Eckstein

 

Bund der Berliner gratuliert auch zum 80. Geburtstag

 

Weiden. (rdo) „Anlässlich deines 80. Geburtstages am 1. April hat sich der Bund der Berliner (BdB) und Freunde Berlins etwas ganz Besonderes einfallen lassen“, sagte Vorsitzende Bärbel Strobl: „Hiermit ernennen wir dich zur Ehrenvorsitzenden.“ Bereits im Jahr 1999 trat Vera Eckstein dem Verein bei. Im Jahr 2008 übernahm sie verantwortungsbewusst das Amt als erste Vorsitzende von ihrer Vorgängerin Helga Meyer. Mit viel Fleiß und Organisationstalent führtest sie den BdB auf ein hohes Niveau mit vielen Monatsversammlungen, Veranstaltungen und Ausflügen.

 

„Wir danken für das Engagement im Verein und denken gerne zurück an diese Zeit“, sagte Frau Stobl und wünschte viel Glück und besonders Gesundheit, nach einem erst kürzlich beendeten Krankenhausaufenthalt. Sie hoffte, dass sie als Ehrenvorsitzende dem Verein noch lange treu bleibt. „Es war für mich eine reine Freude als waschechte Berliner und ich hatte den Vorsitz gerne übernommen“, dankte Frau Eckstein für die Würdigung.

 

Die Ernennungsurkunde zur Ehrenvorsitzenden und Glückwünsche zum 80. Geburtstag erhielt Vera Eckstein einen Blumenstrauß und einen Geschenkkorb überreichten vom Bund der Berliner Vorsitzende Bärbel Strobl (Zweite von links), Schriftführerin Brigitte Helm (links) und 2. Vorsitzender Hans Forster. Bild: Dobmeier

 

 

Weihnachten 2017

Bund der Berliner ehrt treue Mitglieder

 

Weiden. (rdo) Die Weihnachtsfeier des Bundes der Berliner und Freunde Berlins bildete den Rahmen zur Ehrung langjähriger Mitglieder. Vorsitzende Bärbel Strobl begrüßte im „Café Mitte“.

 

Stadtrat Horst Fuchs und Hans Forster trugen „Weihnachten mit einem coolen Berliner“ sowie „Schon wieder Weihnachten“ vor. Für die musikalische Umrahmung mit gesungenen Weihnachtsliedern sorgte Barbara Reichl auf dem Akkordeon. Claudia Matthia las die Geschichte „Die rechte Weihnachtsfreude für Vati“. Friedl Hirsch hatte den Stollen und die Vorsitzende die Plätzchen selbst gebacken.

 

Einen doppelten Glückwunsch gab es für die Kassiererin und Schriftführerin Brigitte Helm, die am 27. November ihren 70. Geburtstag feiern durfte und 35 Jahre Mitgliedschaft beging. Frau Strobl nannte sie eine große Stütze des Vereins im Ehrenamt, die für EDV, Kasse, Schriftführerin und Internet zuständig ist. Als Dank gab es neben der Urkunde einen Gutschein für Bad Elster und Blumen. Weitere Ehrungen mit Urkunden für 10 Jahre erhielten  Ludwig Kastl, Ruth Leitmeier, Evi und Peter Michalke sowie Wolfgang Göldner. Mit den besten Wünschen für besinnliche Feiertage und die Einladung zur nächsten Monatsversammlung am 5. Januar 2018 schloss Frau Strobl die Versammlung. 

      2015

10 Jahre Mitgliedschaft

Frau Gertrud Bock

Frau Irma Meier

Frau Margit Boes

 

15 Jahre Mitgliedschaft

Herrn Markus Linsmeier

2014

55 Jahre Mitgliedschaft

Frau Hella Weber

Herr Franz Weber

15 Jahre Mitgliedschaft

Frau Vera Eckstein

 

Silberne Verdienstmedaille

f. 6 Jahre Vorsitzende

15 Jahre Mitgliedschaft

Protokollführer

Dr. Axel Matthia

Verabschiedung aus dem Vorstand

unserer 1. Vorsitzenden Vera Eckstein,

der 2. Vorsitzenden und Reiseleiterin Doris Klemm

sowie unserem Beisitzer Wolfgang Klemm

Der Bund der Berliner und Freunde Berlins e.V. wurde vom Heimatring für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt!

Die Einladung zur Ehrung unseres, seit 1955 bestehenden Vereins, hat uns überrascht und gleichzeitig sehr erfreut.

5 Jahre Mitgliedschaft      

23. November 2012

 

Evi und Peter Michalke

5 Jahre Mitgliedschaft       08. Dezember 2012

 

Links:   Wolfgang Göldner 

Mitte:    Dieter und Ruth Leitmeier

Rechts: Ludwig Kastl, Annemarie Behrend  

10 Jahre Mitgliedschaft         08.Dezember 2012

 

Erika Schwarzbauer

 

30 Jahre Mitgliedschaft        08. Dezember 2012

 

Brigitte Helm

Bund der Berliner ehrt treue Mitglieder

 

Erinnerungen an Weihnachten 1948 wachgerufen

 

Weiden. (rdo)Wer heute die 75 Jahre erreicht hat, erinnert sich noch an ganz andere Weihnachten. Trotzdem, Weihnachten wird weltweit gefeiert und lässt sogar die Kriegswaffen am „Heiligen Abend“ ruhen.

 

Diese Gedanken griff Vera Eckstein als Vorsitzende des Bundes der Berliner und Freunde Berlins zur Weihnachtsfeier im Hotel Post auf und Doris Klemm trug den spärlichen Weihnachtswunschzettel aus dem Jahr 1948 vor. Mit verschiedenen Wortbeiträgen unter der musikalischen Zitherbegleitung von Franz Schusser sangen die Mitglieder Weihnachtslieder. In der Monatsversammlung am 5. Januar referiert Dr. Matthias Loew zur Organspende.

 

Auch der Nikolaus (Wolfgang Göldner) überbrachte seine Weihnachtsgrüße und Wortbeiträge stimmten auf ein besinnliches Fest ein. Ehrungen und Urkunden für langjährige Mitgliedschaft erhielten von Vorsitzender Vera Eckstein für fünf Jahre: Evi und Peter Michalke, Annemarie Behrend, Ruth Leitmeier, Dieter Leitmeier, Ludwig Kastl, Wolfgang Göldner; 10 Jahre: Erika Schwarzbauer; 30 Jahre: Brigitte Helm.

 

 

Zum Bild BdB Ehrung:

Der Bund der Berliner ehrte treue Mitglieder. Bild: Dobmeier